Expertise UNESCO Welterbe Fertö – Neusiedler See

Mit der Aufnahme in die UNESCO–Welterbeliste im Dezember 2001 ist die Landschaft des Neusiedler Sees (ungarisch: Fertö-tó) mit ihren Ortschaften, Kulturgütern und Naturwerten als Kulturlandschaft „von außergewöhnlichem und universellem Wert“ ausgezeichnet worden. Dabei gibt es immer wieder Abstimmungsbedarf mit wirtschaftlichen Aktivitäten im und um das Welterbegebiet.
Das Burgenland setzt seit Jahren auf Windenergie. Ziel der Expertise ist es aufzuzeigen, in welcher Form das Land Burgenland bisher auf den Bedeutungszusammenhang Welterbe und Windkraft eingegangen ist sowie ob es bestimmter Rahmenbedingungen und Maßnahmen bedarf, um diese beiden Entwicklungsschwerpunkte in Einklang zu bringen.

Projektpartner: Österreichisches Institut für Raumplanung (ÖIR)

Auftraggeber:

Amt der Burgenländischen Landesregierung

Tätigkeiten:

  • laufende Abstimmung mit dem Auftraggeber und der Steuerungsgruppe
  • Berichtslegung