Weinidylle AT-HU

Das Projekt „Weinidylle AT-HU“ wird vom Naturpark in der Weinidylle und den ungarischen Vereinen Hegypásztor Kör (Vinehill Sheperds) und Vasi Hegyhát – Rábamente Tourismus im Zeitraum 2018-2020 als grenzüberschreitendes Projekt im Rahmen vom INTERREG AT-HU Programm umgesetzt.
Die burgenländisch-ungarische Grenzregion hat ein reiches natürliches und kulturelles Erbe. Eine Beson-derheit sind die zahlreichen idyllischen Weinkeller (auch „Kellerstöckl“ genannt), von denen kaum einer noch für ihre ursprüngliche Bestimmung des Weinbaus Verwendung findet. Viele der Gebäude sind archi-tektonisch interessant und schützenswert und leisten einen wesentlichen Beitrag zum touristischen USP der Region. Es wird derzeit jedoch lediglich eine sehr geringe Zahl der historischen Weinkeller touristisch genutzt und als Kellerstöckl-Apartments vermietet, obwohl die internationale Nachfrage nach diesen regionaltypischen besonderen Angeboten steigt. Das Ziel des Projektes ist es, die touristischen Angebote der Projektregion stärker grenzüberschreitend miteinander zu vernetzen, entsprechend den heutigen Gästebedürfnissen zu attraktiveren und gemeinsam an der Entwicklung einer grenzüberschreitenden Weinerlebnisregion zu arbeiten.
Gemeinsam mit der Projektberatung Schlögl unterstützen wir den Naturpark als Lead Partner bei seinen administrativen Aufgaben.

Auftraggeber:

Naturpark in der Weinidylle

Tätigkeiten:

  • Unterstützung bei Ausschreibungen
  • Unterstützung bei der Berichtslegung
  • Schnittstellen-Management
  • Koordination
  • Erstellung einer gemeinsamen Projektstrategie